Heilpraktikerin Christine Theissen - Über mich

In meiner Kindheit und Jugend wurde mir immer wieder vermittelt, dass es nur die Dinge gibt, die man messen und sehen kann. Es zählten immer nur die "harten Fakten". Dementsprechend habe ich ein Ingenieurstudium absolviert und begann, in einem großen Darmstädter Ingenieurbüro zu arbeiten.

Ich heiratete und wir bekamen eine Tochter. Als bald darauf mein damaliger Mann unerwartet verstarb, stürzte mich das in eine tiefe Sinnkrise. Ich beschloss, mich darin ausbilden zu lassen, was mich insgeheim schon sehr, sehr lange interessiert und angezogen hatte: In Dinge, die man (bislang zumindest) nicht ohne Weiteres messen kann. Ich machte eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und verschiedene Zusatzausbildungen, wie z.B. in der Homöopathie, der Rota-Therapie, der Heilenergetik und zur Darmberaterin.

Was mich besonders interessiert, ist der Einfluss von unseren Gefühlen und Empfindungen auf den Körper, also die Psychosomatik. Der Einfluss ist meiner Erfahrung nach ganz enorm und ich habe bei mir selbst, insbesondere in Krisenzeiten, eine massive Wirkung von negativen Gefühlen auf den eigenen Körper erlebt. Aber ich habe auch sehr deutlich die Besserung körperlicher Symptome wahrgenommen, wenn Gefühle verarbeitet werden können. Diesen Zusammenhang kann ich immer wieder bei meinen Patienten erkennen und beziehe, wenn möglich, psychische Aspekte in die Behandlung mit ein.

Über meine Ausbildungen habe ich natürlich immer wieder zunächst mich selbst behandelt und kann inzwischen sagen, dass ich mich viel wohler und ausgeglichener fühle und durch die eigenen Erfahrungen voll hinter den Therapien stehe, die ich anbiete. Ich kann sagen, dass sich meine Lebensqualität um ein Vielfaches gesteigert hat.

Vor einigen Jahren habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt und wir sind bestrebt, uns in unserer Beziehung zusammen positiv weiter zu entwickeln.

Qualität am Leben empfinde ich, wenn ich mich in einem gesunden Körper wohlfühle und mit mir und meinen Mitmenschen „im Reinen“ bin, wenn ich Freude am Leben empfinde und diese Freude mit anderen teilen kann.

Bei meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin ist es mir wichtig, sowohl die körperliche als auch die seelische Gesundheit zu betrachten und meinen Patienten wieder mehr Lebensqualität zu schaffen.

 

Mein Werdegang:

  • Jahrgang 1970

  • Studium des Bauingenieurwesens an der TU Darmstadt

  • 10 Jahre Tätigkeit als Dipl.-Bauingenieurin

  • 3-jährige fundierte Ausbildung zur Heilpraktikerin mit breitem Lernspektrum
    (u.a. Pflanzenheilkunde, Ausleitung, Entgiftung, Homöopathie, Bach-Blüten, Schüssler-Salze),
    Heilpraktikerschule Genesis, Reinheim

  • seit April 2009 Erlaubnis zur Heilpraktikerin durch das Gesundheitsamt Darmstadt

  • 2-jährige Ausbildung in klassischer Homöopathie bei Kathleen Landbeck, Reinheim

  • 1-jährige Ausbildung zur Heilenergetikerin bei Stefanie Menzel, Frankenthal

  • Ausbildung zur Rotatherapeutin bei Doris Bartel, Michelstadt

  • Ausbildung zur zertifizierten Darmberaterin, Allergosan

  • seit 2010 in eigener Praxis tätig mit den Schwerpunkten Darmerkrankungen,
    Allergien, Modulation des Immunsystems, psychologische Beratung und Homöopathie