Erkrankungen des Darms

Schon Hippokrates sagte: "Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit!". In unserer jetzigen Zeit, in der der Darm in den Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen gerückt ist, sieht sich die Aussage von Hippokrates durch die modernen Forschungsergebnisse voll und ganz bestätigt: Eine Vielzahl von Erkrankungen haben ihre Ursache in einem kranken Darm.

Nicht nur Blähungen, Verstopfung, Verdauungsschwierigkeiten und unspezifische Bauchschmerzen können die unangenehmen Folgen einer Fehlfunktion des Darms sein.

Auch Erkrankungen wie z.B. Allergien, Neurodermitis, Unverträglichkeiten, Metabolisches Syndrom, Diabetes und Migräne werden mit einem kranken Darm in Verbindung gebracht.

Ebenfalls häufige Erschöpfung und Müdigkeit haben, vor allem aus naturheilkundlicher Sicht, ihre Ursache oftmals in Darmproblemen. Es kann zu Mangelerscheinungen kommen, da wichtige Nährstoffe aus der Nahrung nicht ausreichend vom Körper aufgenommen werden.

Da unser Darm eine äußerst wichtige Drehscheibe für unsere Gesundheit ist, können über eine gezielte Darmtherapie viele Beschwerden positiv beeinflusst werden.

Eine gestörte Darmtätigkeit kann sich zeigen durch:

Dysfunktionen des Darms können viele Ursachen haben. Sie können unter anderem ausgelöst werden durch Genussmittel und eine den Darm belastende Ernährung. Aber auch Stress ist ein sehr großer Faktor, da Stresshormone auf Dauer den Darm schädigen (psycho-vegetative Wirkung).

Gelangen Sie wieder zu einer gesunden Darmtätigkeit und zu mehr Lebensqualität!

In meiner Praxis arbeite ich mit einem Therapiekonzept, durch das die Darmschleimhaut verbessert werden und so ihre wichtige Barrierefunktion wieder erfüllen kann und das Mikrobiom (früherer Begriff: Darmflora) wieder aufgebaut werden kann.
Somit kann oftmals eine gesunde Darmtätigkeit wieder hergestellt werden.

Auch die evidenzbasierte Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, kennt die Darmsanierung, wie wir das auch nennen, wendet sie aber im Vergleich zur Naturheilkunde nur sehr selten an. Oft, wenn praktisch das Kind bereits mit dem Bade verschüttet wurde, beispielsweise nach einer hochdosierten Antibiotikatherapie, die die natürliche Darmflora zerstört hat. Manches von dem, was die Naturheilkunde der Darmsanierung zurechnet, ist noch nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht, da bewegen wir uns auf dem Boden der Beobachtungen und logischen Hypothesen, aber unser gefestigtes Wissen nimmt zu.